More search options
We are looking in more than 100 shops for your best offer - please wait…
- Shipping costs to China, Hong Kong Special Administrative Region (modify to GBR, USA, AUS, NZL, CHN, PHL, TWN, IDN, MYS, THA, VNM, SGP, DEU)
Create preset

All books for 9783638558105 - compare every offer

9783638558105 - Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas 'Homo Ludens', Robert Pfallers 'Die Illusionen der anderen' und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs 'Spiel, Ritual, Geste' - Book
1

Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas 'Homo Ludens', Robert Pfallers 'Die Illusionen der anderen' und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs 'Spiel, Ritual, Geste' (?)

ISBN: 9783638558105 (?) or 363855810X, unknown language, GRIN Verlag, GRIN Verlag, New, ebook, digital download

HKD 135 ($ 17.99)¹(without obligation)
plus shipping, Free Shipping on eligible orders over $25
From Seller/Antiquarian
Nathalie Kónya-Jobs, NOOK Book (eBook), Edition: 1, German-language edition, Pub by GRIN Verlag on 01-01-2006
Seller order number: 9783638558105
Platform order number BarnesAndNoble.com: 9783638558105
Category: Books
Keywords: Kultur-und-Gesellschaft-in-Johan-Huizingas-Homo-Ludens-Robert-Pfallers-Die-Illusionen-der-anderen-und-Gunter-Gebauers-und-Christoph-Wulfs-Spiel-Ritual-Geste Nathalie-K-nya-Jobs
Data from 12/26/2014 00:40h
ISBN (alternative notations): 3-638-55810-X, 978-3-638-55810-5
9783638558105 - Nathalie Kónya-Jobs: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusuionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Ritual, Geste - Book
2
Nathalie Kónya-Jobs (?):

Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusuionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Ritual, Geste (2006) (?)

ISBN: 9783638558105 (?) or 363855810X, in german, GRIN Verlag, GRIN Verlag, GRIN Verlag, New, ebook, digital download

HKD 119 ( 12.99)¹(free shipping, without obligation)
in-stock
From Seller/Antiquarian
Johan Huizinga hat in seinem erstmals 1938 erschienenen Essay Homo Ludens aufzuzeigen versucht, welch wichtige Rolle dem Spiel in der Entstehung der Kultur zugekommen sei. Unter dem Eindruck der Unkulturen des Faschismus und des Nationalsozialismus machte er sich Gedanken darüber, wann das Spiel begonnen hatte sich aus der von ihm begründeten Kultur zurückzuziehen. In dem historischen Abriss der Rolle des Spielfaktors von der römischen Kultur bis in seine eigene Zeit, der den Schlussteil von Huizingas Essay bildet, gelingt es dem Autor das Bild einer sich vom Spiel wegbewegenden Gesellschaft zu zeichnen. Einer Gesellschaft, die immer mehr von ihrer Kultur preisgibt, denn [.] ohne einen gewissen Spielgehalt [.] , davon ist Huizinga überzeugt, kann echte Kultur nicht existieren. Robert Pfaller beklagt in der ihn umgebenden Gesellschaft ebenfalls einen fortschreitenden Verlust nicht nur des Spiel- sondern auch des Lustgehalts. Er macht sich unter anderem Huizingas Gedanken in Homo Ludens zu Nutze, um seine Theorie vom lustbejahenden, kulturtragenden Prinzip der Illusionen der anderen zu entwickeln. In seinem gleichnamigen Buch fordert Pfaller seine Leser auf sich ihren objektiven Illusionen zu stellen und nicht länger im lustfeindlichen Bekenntnis den Schlüssel zum Glück zu suchen. Gunter Gebauer und Christoph Wulf bevorzugen statt des normativen Zugangs, wie Huizinga und Pfaller es tun, einen deskriptiven Zugang zu Fragen der Kultur und Gesellschaft. In ihrem Buch mit dem Titel Spiel, Ritual, Geste beschreiben sie die Gesellschaft als ein kompliziertes Geflecht aus dem mimetischen Handeln ihrer Mitglieder. Die Mimesis, so die Autoren, sei nicht nur ein wichtiges Prinzip in der Ästhetik, sondern eine der Bedingungen für das Entstehen moderner Gesellschaften. Sie machen den Leser anhand verschiedener Bereiche der gesellschaftlichen Existenz mit ihrem Konzept eines durch sinnliche, körperliche Mechanismen strukturierten sozialen Lebens vertraut. Zunächst möchte ich d
Seller order number: 5dcf340b-d19d-48f9-9b84-9c50d00bd14e
Platform order number Kobobooks.de: 166819783638558105
Category: Philosophy
Keywords: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusuionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Rit Nathalie Kónya-Jobs Modern Philosophy 9783638558105
Data from 03/08/2016 15:14h
ISBN (alternative notations): 3-638-55810-X, 978-3-638-55810-5
9783638558105 - Nathalie Kónya-Jobs: Kónya-Jobs, N: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas "H - Book
3
Nathalie Kónya-Jobs (?):

Kónya-Jobs, N: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas "H (?)

ISBN: 9783638558105 (?) or 363855810X, in german, Grin-Verlag, München , Germany, New

HKD 119 ( 12.99)¹(free shipping, without obligation)
Sofort per Download lieferbar
From Seller/Antiquarian
Kónya-Jobs, N: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas "H, Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,0, Universität zu Köln (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Kulturtheorie. Huinzinga : Homo Ludens, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Johan Huizinga hat in seinem erstmals 1938 erschienenen Essay Homo Ludens aufzuzeigen versucht, welch wichtige Rolle dem Spiel in der Entstehung der Kultur zugekommen sei. Unter dem Eindruck der Unkulturen des Faschismus und des Nationalsozialismus machte er sich Gedanken darüber, wann das Spiel begonnen hatte sich aus der von ihm begründeten Kultur zurückzuziehen. In dem historischen Abriss der Rolle des Spielfaktors von der römischen Kultur bis in seine eigene Zeit, der den Schlussteil von Huizingas Essay bildet, gelingt es dem Autor das Bild einer sich vom Spiel wegbewegenden Gesellschaft zu zeichnen. Einer Gesellschaft, die immer mehr von ihrer Kultur preisgibt, denn [...] ohne einen gewissen Spielgehalt [...] , davon ist Huizinga überzeugt, kann echte Kultur nicht existieren. Robert Pfaller beklagt in der ihn umgebenden Gesellschaft ebenfalls einen fortschreitenden Verlust nicht nur des Spiel- sondern auch des Lustgehalts. Er macht sich unter anderem Huizingas Gedanken in Homo Ludens zu Nutze, um seine Theorie vom lustbejahenden, kulturtragenden Prinzip der Illusionen der anderen zu entwickeln. In seinem gleichnamigen Buch fordert Pfaller seine Leser auf sich ihren objektiven Illusionen zu stellen und nicht länger im lustfeindlichen Bekenntnis den Schlüssel zum Glück zu suchen. Gunter Gebauer und Christoph Wulf bevorzugen statt des normativen Zugangs, wie Huizinga und Pfaller es tun, einen deskriptiven Zugang zu Fragen der Kultur und Gesellschaft. In ihrem Buch mit dem Titel Spiel, Ritual, Geste beschreiben sie die Gesellschaft als ein kompliziertes Geflecht aus dem mimetischen Handeln ihrer Mitglieder. Die Mimesis, so die Autoren, sei nicht nur ein wichtiges Prinzip in der Ästhetik, sondern eine der Bedingungen für das Entstehen moderner Gesellschaften. Sie machen den Leser anhand verschiedener Bereiche der gesellschaftlichen Existenz mit ihrem Konzept eines durch sinnliche, körperliche Mechanismen strukturierten sozialen Lebens vertraut. Zunächst möchte ich die bisherige Behandlung der Begriffe Kultur und Gesellschaft in der Philosophie in knapper Form vorstellen. Im Anschluss daran werde ich anhand der Bereiche Spiel, Sport, Politik und Krieg, die Kultur- und Gesellschaftskonzeptionen der oben genannten Autoren vorstellen und sie schließlich kritisch gegeneinander abwägen. Ich habe drei Bereiche ausgewählt, die Huizinga in Homo Ludens untersucht, da ich diesen Essay als Hauptquelle der vorliegenden Arbeit zu Grunde lege.
Seller order number: 30599121
Platform order number Bol.de: eb56f91dfa0d9d75e5a035ef79e271 ef
Keywords: eBooks / Fachbücher / Philosophie
Data from 03/08/2016 15:14h
ISBN (alternative notations): 3-638-55810-X, 978-3-638-55810-5
9783638558105 - Nathalie Kónya-Jobs: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas "Homo Ludens", Robert Pfallers "Die Illusionen der anderen" und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs "Spiel, Ritual, Geste" (German Edition) - Book
4
Nathalie Kónya-Jobs (?):

Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas "Homo Ludens", Robert Pfallers "Die Illusionen der anderen" und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs "Spiel, Ritual, Geste" (German Edition) (2006) (?)

ISBN: 9783638558105 (?) or 363855810X, in german, 38 pages, GRIN Verlag, New, first edition, ebook, digital download

HKD 114 (£ 10.99)¹(free shipping, without obligation)
ebook for download, Free shipping.
From Seller/Antiquarian
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,0, Universität zu Köln (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Kulturtheorie. Huinzinga : Homo Ludens, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Johan Huizinga hat in seinem erstmals 1938 erschienenen Essay Homo Ludens aufzuzeigen versucht, welch wichtige Rolle dem Spiel in der Entstehung der Kultur zugekommen sei. Unter dem Eindruck der Unkulturen des Faschismus und des Nationalsozialismus machte er sich Gedanken darüber, wann das Spiel begonnen hatte sich aus der von ihm begründeten Kultur zurückzuziehen. In dem historischen Abriss der Rolle des Spielfaktors von der römischen Kultur bis in seine eigene Zeit, der den Schlussteil von Huizingas Essay bildet, gelingt es dem Autor das Bild einer sich vom Spiel wegbewegenden Gesellschaft zu zeichnen. Einer Gesellschaft, die immer mehr von ihrer Kultur preisgibt, denn „[...] ohne einen gewissen Spielgehalt [...]“ , davon ist Huizinga überzeugt, kann echte Kultur nicht existieren.Robert Pfaller beklagt in der ihn umgebenden Gesellschaft ebenfalls einen fortschreitenden Verlust nicht nur des Spiel- sondern auch des Lustgehalts. Er macht sich unter anderem Huizingas Gedanken in Homo Ludens zu Nutze, um seine Theorie vom lustbejahenden, kulturtragenden Prinzip der Illusionen der anderen zu entwickeln. In seinem gleichnamigen Buch fordert Pfaller seine Leser auf sich ihren objektiven Illusionen zu stellen und nicht länger im lustfeindlichen Bekenntnis den Schlüssel zum Glück zu suchen. Gunter Gebauer und Christoph Wulf bevorzugen statt des normativen Zugangs, wie Huizinga und Pfaller es tun, einen deskriptiven Zugang zu Fragen der Kultur und Gesellschaft. In ihrem Buch mit dem Titel Spiel, Ritual, Geste beschreiben sie die Gesellschaft als ein kompliziertes Geflecht aus dem mimetischen Handeln ihrer Mitglieder. Die Mimesis, so die Autoren, sei nicht nur ein wichtiges Prinzip in der Ästhetik, sondern eine der Bedingungen für das Entstehen moderner Gesellschaften. Sie machen den Leser anhand verschiedener Bereiche der gesellschaftlichen Existenz mit ihrem Konzept eines durch sinnliche, körperliche Mechanismen strukturierten sozialen Lebens vertraut. Zunächst möchte ich die bisherige Behandlung der Begriffe Kultur und Gesellschaft in der Philosophie in knapper Form vorstellen. Im Anschluss daran werde ich anhand der Bereiche Spiel, Sport, Politik und Krieg, die Kultur- und Gesellschaftskonzeptionen der oben genannten Autoren vorstellen und sie schließlich kritisch gegeneinander abwägen. Ich habe drei Bereiche ausgewählt, die Huizinga in Homo Ludens untersucht, da ich diesen Essay als Hauptquelle der vorliegenden Arbeit zu Grunde lege. Kindle Edition, Ausgabe: 1, Format: Kindle eBook, Label: GRIN Verlag, GRIN Verlag, Produktgruppe: eBooks, Publiziert: 2006-10-19, Freigegeben: 2006-10-19, Studio: GRIN Verlag
Platform order number Amazon.co.uk: B007I04J16
Keywords: Books, Society, Politics & Philosophy, History, Kindle Store, Kindle eBooks, Politics & Social Sciences, History & Surveys, Modern, Action & Adventure, Arts, Film & Photography, Biographies, Diaries & True Accounts, Business & Economics, Children's eBooks, Teen & Young Adult, Comics & Manga, Computing, Internet & Digital Media, Crafts, Home & Lifestyle, Crime, Thriller & Mystery, Erotica, Fantasy, Horror & Science Fiction, Gay & Lesbian, Health & Family, Historical Fiction, Humour, Language, Linguistics & Writing, Law, Literature & Fiction, Medicine, Personal Development & Self-Help, Reference, Religion, Romance, Sciences & Technology, Society & Social Sciences, Sports, Study Aids & Revision Guides, Travel, eBooks in Foreign Languages, German
Data from 07/05/2018 23:03h
ISBN (alternative notations): 3-638-55810-X, 978-3-638-55810-5
9783638558105 - Nathalie K?nya-Jobs: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Ritual, Geste - Book
5
Nathalie K?nya-Jobs (?):

Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Ritual, Geste (2004) (?)

ISBN: 9783638558105 (?) or 363855810X, in german, GRIN Verlag, New, ebook, digital download

HKD 119 ( 12.99)¹(free shipping, without obligation)
Free shipping
From Seller/Antiquarian
Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Ritual, Geste: Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,0, Universit?t zu K?ln (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Kulturtheorie. Huinzinga : Homo Ludens, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Johan Huizinga hat in seinem erstmals 1938 erschienenen Essay Homo Ludens aufzuzeigen versucht, welch wichtige Rolle dem Spiel in der Entstehung der Kultur zugekommen sei. Unter dem Eindruck der Unkulturen des Faschismus und des Nationalsozialismus machte er sich Gedanken dar?ber, wann das Spiel begonnen hatte sich aus der von ihm begr?ndeten Kultur zur?ckzuziehen. In dem historischen Abriss der Rolle des Spielfaktors von der r?mischen Kultur bis in seine eigene Zeit, der den Schlussteil von Huizingas Essay bildet, gelingt es dem Autor das Bild einer sich vom Spiel wegbewegenden Gesellschaft zu zeichnen. Einer Gesellschaft, die immer mehr von ihrer Kultur preisgibt, denn `[...] ohne einen gewissen Spielgehalt [...]` , davon ist Huizinga ?berzeugt, kann echte Kultur nicht existieren. Robert Pfaller beklagt in der ihn umgebenden Gesellschaft ebenfalls einen fortschreitenden Verlust nicht nur des Spiel- sondern auch des Lustgehalts. Er macht sich unter anderem Huizingas Gedanken in Homo Ludens zu Nutze, um seine Theorie vom lustbejahenden, kulturtragenden Prinzip der Illusionen der anderen zu entwickeln. In seinem gleichnamigen Buch fordert Pfaller seine Leser auf sich ihren objektiven Illusionen zu stellen und nicht l?nger im lustfeindlichen Bekenntnis den Schl?ssel zum Gl?ck zu suchen. Gunter Gebauer und Christoph Wulf bevorzugen statt des normativen Zugangs, wie Huizinga und Pfaller es tun, einen deskriptiven Zugang zu Fragen der Kultur und Gesellschaft. In ihrem Buch mit dem Titel Spiel, Ritual, Geste beschreiben sie die Gesellschaft als ein kompliziertes Geflecht aus dem mimetischen Handeln ihrer Mitglieder. Die Mimesis, so die Autoren, sei nicht nur ein wichtiges Prinzip in der ?sthetik, sondern eine der Bedingungen f?r das Entstehen moderner Gesellschaften. Sie machen den Leser anhand verschiedener Bereiche der gesellschaftlichen Existenz mit ihrem Konzept eines durch sinnliche, k?rperliche Mechanismen strukturierten sozialen Lebens vertraut. Zun?chst m?chte ich die bisherige Behandlung der Begriffe Kultur und Gesellschaft in der Philosophie in knapper Form vorstellen. Im Anschluss daran werde ich anhand der Bereiche Spiel, Sport, Politik und Krieg, die Kultur- und Gesellschaftskonzeptionen der oben genannten Autoren vorstellen und sie schlie?lich kritisch gegeneinander abw?gen. Ich habe drei Bereiche ausgew?hlt, die Huizinga in Homo Ludens untersucht, da ich diesen Essay als Hauptquelle der vorliegenden Arbeit zu Grunde lege. Ebook
Seller order number: 9783638558105
Platform order number Rheinberg-Buch.de (N): 18889_268807_9783638558105
Data from 07/05/2018 23:03h
ISBN (alternative notations): 3-638-55810-X, 978-3-638-55810-5
9783638558105 - Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusuionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Ritual, Geste - Book
6

Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusuionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Ritual, Geste (?)

ISBN: 9783638558105 (?) or 363855810X, in german, Grin-Verlag, München , Germany, New, ebook, digital download

HKD 119 ( 12.99)¹(free shipping, without obligation)
From Seller/Antiquarian
Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas Homo Ludens, Robert Pfallers Die Illusuionen der anderen und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs Spiel, Ritual, Geste ab 12.99 EURO
seller comment:
https://m.ebook.de/de/product/16181396/nathalie_kónya_jobs_kultur_und_gesellschaft_in_johan_huizingas_homo_ludens_robert_pfallers_die_illusuionen_der_anderen_und_gunter_gebauers_und_christoph_wulfs_spiel_ritual_geste.html
Seller order number: 16181396
Platform order number Ebook.de (EB): 22000119123
Category: Medien > Bücher
Data from 07/05/2018 23:03h
ISBN (alternative notations): 3-638-55810-X, 978-3-638-55810-5
9783638558105 - Nathalie Kónya-Jobs: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas 'Homo Ludens', Robert Pfallers 'Die Illusionen der anderen' und Gunter Gebauers und Chr - Book
7
Nathalie Kónya-Jobs (?):

Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas 'Homo Ludens', Robert Pfallers 'Die Illusionen der anderen' und Gunter Gebauers und Chr (?)

ISBN: 9783638558105 (?) or 363855810X, in german, GRIN Verlag GmbH, New, ebook

HKD 102 ($ 12.99)¹(free shipping, without obligation)
In Stock
From Seller/Antiquarian
Kultur-und-Gesellschaft-in-Johan-Huizingas-Homo-Ludens-Robert-Pfallers-Die-Illusionen-der-anderen-und-Gunter-Gebauers-und-Christoph-Wulfs-Spiel-Ritual-Geste~~Nathalie-K-nya-Jobs, Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas 'Homo Ludens', Robert Pfallers 'Die Illusionen der anderen' und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs 'Spiel, Ritual, Geste', Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas 'Homo Ludens', Robert Pfallers 'Die Illusionen der anderen' und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs 'Spiel, Ritual, Geste', NOOK Book (eBook)
seller comment:
new
Seller order number: 9783638558105
Platform order number BarnesAndNoble.com (Nook): bnn-9783638558105
Category: Philosophy>Philosophy>Philosophy
Data from 07/05/2018 23:03h
ISBN (alternative notations): 3-638-55810-X, 978-3-638-55810-5
9783638558105 - Nathalie Kónya-Jobs: Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas "Homo Ludens", Robert Pfallers "Die Illusionen der anderen" und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs "Spiel, Ritual, Geste" - Book
8
Nathalie Kónya-Jobs (?):

Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas "Homo Ludens", Robert Pfallers "Die Illusionen der anderen" und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs "Spiel, Ritual, Geste" (2006) (?)

ISBN: 9783638558105 (?) or 363855810X, in german, 38 pages, GRIN Verlag, New, first edition, ebook, digital download

ebook for download, Free shipping.
From Seller/Antiquarian
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,0, Universität zu Köln (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Kulturtheorie. Huinzinga : Homo Ludens, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Johan Huizinga hat in seinem erstmals 1938 erschienenen Essay Homo Ludens aufzuzeigen versucht, welch wichtige Rolle dem Spiel in der Entstehung der Kultur zugekommen sei. Unter dem Eindruck der Unkulturen des Faschismus und des Nationalsozialismus machte er sich Gedanken darüber, wann das Spiel begonnen hatte sich aus der von ihm begründeten Kultur zurückzuziehen. In dem historischen Abriss der Rolle des Spielfaktors von der römischen Kultur bis in seine eigene Zeit, der den Schlussteil von Huizingas Essay bildet, gelingt es dem Autor das Bild einer sich vom Spiel wegbewegenden Gesellschaft zu zeichnen. Einer Gesellschaft, die immer mehr von ihrer Kultur preisgibt, denn „[...] ohne einen gewissen Spielgehalt [...]“ , davon ist Huizinga überzeugt, kann echte Kultur nicht existieren.Robert Pfaller beklagt in der ihn umgebenden Gesellschaft ebenfalls einen fortschreitenden Verlust nicht nur des Spiel- sondern auch des Lustgehalts. Er macht sich unter anderem Huizingas Gedanken in Homo Ludens zu Nutze, um seine Theorie vom lustbejahenden, kulturtragenden Prinzip der Illusionen der anderen zu entwickeln. In seinem gleichnamigen Buch fordert Pfaller seine Leser auf sich ihren objektiven Illusionen zu stellen und nicht länger im lustfeindlichen Bekenntnis den Schlüssel zum Glück zu suchen. Gunter Gebauer und Christoph Wulf bevorzugen statt des normativen Zugangs, wie Huizinga und Pfaller es tun, einen deskriptiven Zugang zu Fragen der Kultur und Gesellschaft. In ihrem Buch mit dem Titel Spiel, Ritual, Geste beschreiben sie die Gesellschaft als ein kompliziertes Geflecht aus dem mimetischen Handeln ihrer Mitglieder. Die Mimesis, so die Autoren, sei nicht nur ein wichtiges Prinzip in der Ästhetik, sondern eine der Bedingungen für das Entstehen moderner Gesellschaften. Sie machen den Leser anhand verschiedener Bereiche der gesellschaftlichen Existenz mit ihrem Konzept eines durch sinnliche, körperliche Mechanismen strukturierten sozialen Lebens vertraut. Zunächst möchte ich die bisherige Behandlung der Begriffe Kultur und Gesellschaft in der Philosophie in knapper Form vorstellen. Im Anschluss daran werde ich anhand der Bereiche Spiel, Sport, Politik und Krieg, die Kultur- und Gesellschaftskonzeptionen der oben genannten Autoren vorstellen und sie schließlich kritisch gegeneinander abwägen. Ich habe drei Bereiche ausgewählt, die Huizinga in Homo Ludens untersucht, da ich diesen Essay als Hauptquelle der vorliegenden Arbeit zu Grunde lege. Kindle Edition, Ausgabe: 1, Format: Kindle eBook, Label: GRIN Verlag, GRIN Verlag, Produktgruppe: eBooks, Publiziert: 2006-10-19, Freigegeben: 2006-10-19, Studio: GRIN Verlag
Platform order number Amazon.ca: B007I04J16
Keywords: Amazon Publishing, Audible Audiobooks, Bargain Books, Boxed Sets, Canada Day Deals, Christian Living Store, For Dummies Store, Formats, Kids & Family Store, Qualifying Textbooks - Fall 2007, Specialty Stores, Politics & Social Sciences, Philosophy, Modern, Kindle Store, Kindle eBooks, Arabic, Italian, Japanese, Portuguese, Spanish, Other Languages, Foreign Languages
Data from 07/06/2018 08:58h
ISBN (alternative notations): 3-638-55810-X, 978-3-638-55810-5

9783638558105

Find all available books for your ISBN number 9783638558105 compare prices fast and easily and order immediatly.

Available rare books, used books and second hand books of the title "Kultur und Gesellschaft in Johan Huizingas "Homo Ludens", Robert Pfallers "Die Illusuionen der anderen" und Gunter Gebauers und Christoph Wulfs "Spiel, Ritual, Geste" (German Edition)" from Kónya-Jobs, Nathalie are completely listed.

Books nearby

>> to Archive